Giuseppe Verdi

Messa da Requiem

Samstag, den 19.11.2005
19.00 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr)
Ev. Stadtkirche Moers

Zum vierten Mal in seinem fast 60-jährigen Bestehen führte der Moerser Kammerchor dieses gewaltige und ergreifende Werk „Messa da Requiem“ von Verdi auf.

Also alter Wein in neuen Schläuchen? Keineswegs!

Dieses Werk wurde durch den jeweiligen Dirigenten in jeweils eigener Weise interpretiert, so auch jetzt unter unserem Dirigenten Klaus-Peter Pfeifer in seiner eigenen, für ihn typischen Interpretation, die auf Klangtiefe und Vielfalt setzt.

Dieses Requiem ist so anspruchsvoll, dass es immer wieder eine neue Herausforderung für Solisten, Chor und Orchester darstellt. Lassen Sie sich auch überraschen von den neuen Solistenstimmen. Es ist immer wieder ein Gewinn, wenn neue Solisten hinzukommen, und das bewährte Ensemble des Chores erweitern. Lediglich Christoph Erpenbeck ist von den vier Solisten dem Chor und seinen Zuhörern bestens bekannt und vertraut. Mit Professor Mechthild Georg (Mezzosopran) konnte der Chor eine international anerkannte Stimme für dieses Konzert gewinnen. Auch mit Bianca Schatte (Sopran) und Sung-Jim Kim (Tenor) werden junge und viel versprechende Stimmen erstmals mit dem Moerser Kammerchor in Moers zu hören sein. Ich wünsche Ihnen einen alle Erwartungen (über-) erfüllenden Ohren- und Sinnenschmaus.

Arno Kleinlützum
Vorsitzender des Moerser Kammerchores

Ausführende: 
Bianca Schatte, Sopran
Mechthild Georg, Mezzosopran
Sung-Jin Kim, Tenor
Christoph Erpenbeck, Bass

Moerser Kammerchor e. V.
Neues Rheinisches Kammerorchester Köln
Blechbläserensemble Christoph Müller

LeitungKlaus-Peter Pfeifer

 

Weitere Informationen über unseren Chor, den Chorleiter sowie den Vorstand des Moerser Kammerchores finden Sie auf den folgenden Seiten. Ein herzliches Dank gilt unseren Freunden und Förderern.

Lesen Sie selbst, was die Presse zu unseren Konzerten und Veranstaltungen zu sagen hat.